zurecht

Wer kann Kurzarbeitergeld beziehen und wo muss man es beantragen?

Kurzarbeitergeld kann bei der Bundesagentur für Arbeit beantragt werden. Normalerweise müssen mindestens ein Drittel aller Mitarbeiter eines Unternehmens auf mindestens 10 Prozent ihres Einkommens verzichten, damit man Kurzarbeitergeld überhaupt beantragen kann.

Wegen der aktuellen Wirtschaftskrise wurden die Regelungen jetzt geändert (Stand 2010). Wie viele Mitarbeiter in Kurzarbeit gehen ist irrelevant. Es kann allerdings nur Kurzarbeitergeld beantragen, wer mindestens zehn Prozent seines Einkommens verliert. Voraussetzung ist allerdings, dass der Arbeitgeber die anstehende Kurzarbeit rechtzeitig bei der Agentur für Arbeit anmeldet. Sofern im Unternehmen ein Betriebsrat tätig ist, muss zusätzlich zur Anmeldung eine Stellungnahme desselben zur Kurzarbeit abgegeben werden.

Wer Kurzarbeitergeld beantragen möchte, muss Pflichten in Kauf nehmen

Will man Kurzarbeitergeld beantragen, reicht es also aus, wenn das Unternehmen Kurzarbeit angemeldet hat und man selbst ein entsprechendes Antragsformular bei der Arbeitsagentur abgibt. Je nach dem, wie lange die Kurzarbeit andauert, kann die Arbeitsagentur einen Arbeitnehmer in ein anderes Beschäftigungsverhältnis vermitteln.

Beantragt man während der Kurzarbeit also Unterstützung vom Staat, dann muss man bei Abruf auch bereit sein, nebenbei in einem anderen Unternehmen tätig zu werden. Erfüllt man diese Pflicht nicht, kann das Geld ebenso wie bei Hartz IV von der Agentur gekürzt werden. Da sich durch eine Zweitarbeit das Einkommen erhöht, sinkt das Kurzarbeitergeld entsprechend.

So wird das Kurzarbeitergeld richtig beantragt

Kündigt das Unternehmen Kurzarbeit an, ist dies für die Mitarbeiter eine äußerst schwierige Situation, weil sie einerseits finanzielle Nachteile erfahren und andererseits mitunter um ihren Arbeitsplatz bangen müssen. Bürokratische Antragsverfahren erscheinen in einer solchen Situation als zusätzliche Belastung, lassen sich aber nicht ganz vermeiden. Wer finanzielle Unterstützung in Form von Kurzarbeitergeld erhalten will, muss dies bei der zuständigen Agentur für Arbeit beantragen.

Zunächst muss der Arbeitgeber den Arbeitsausfall offiziell melden. Dabei muss dieser einen Antrag auf Kurzarbeitergeld bei der Arbeitsagentur stellen und die entsprechende Abrechnungsliste einreichen. Als Arbeitnehmer muss man also keine übermächtige Bürokratie fürchten, weil es schlichtweg die Aufgabe des Arbeitgebers ist, das Kurzarbeitergeld für seine Mitarbeiter zu beantragen. Obwohl der einzelne Arbeitnehmer im Rahmen des Kurzarbeitergeldes der Begünstigte ist, gilt er nicht als Antragsberechtigter.