zurecht

Welche Versicherungsfragen müssen beim Gründen einer Familie geklärt sein?

Menschen die eine Familie gründen haben zumeist auch ein höheres Sicherheitsbedürfnis. Dies ist verständlich und erklärbar, denn schließlich möchten sie den Fortbestand der jungen Familie sichern. Die Versicherungsfragen rund um die Familiengründung sind vielfältig und hängen auch vom Lebensstandard und den Erwartungen in die Zukunft ab.

Welche Risiken sollten bei der Familiengründung beachtet werden?

Für diese Antwort sollte man sich schon einige Zeit nehmen. Die Versicherungspalette der Anbieter ist riesig und das Filtern bezogen auf den eigenen Bedarf ist deshalb wichtig.

Man sollte sich zunächst einige Fragen stellen:

• Benötige ich Versicherungen bezogen auf das Wohnen?

• Sind personenbezogene Versicherungen notwendig?

• Möchte ich mein Leben versichern zugunsten der Familie?

• Benötige ich eine Versicherung für die Mobilität?

Umfangreiche Antworten auf alle Fragen können Interessierte hier nachlesen. Zudem listen wir in einer kurzen Übersicht die drängendsten Themen auf.

Die wichtigsten Versicherungen auf einen Blick

Eine Privathaftpflicht ist mit Kindern der wichtige Schutz vor Schäden bei Dritten. Auch Fahrradschäden sind vielfach mitversichert.

Eine Hausratversicherung findet sich ohnehin fast in jedem Haushalt und Haus- oder Wohnungseigentümer haben zudem Versicherungen für das Gebäude und falls erforderlich für die Bauzeit.

Auch die Krankenversicherung ist in Deutschland Pflicht, es besteht zusätzlich die Möglichkeit, eine private Zusatzversicherung abzuschließen.

Auch eine Erwerbsunfähigkeit bedroht die Sicherheit der Familie ganz enorm. Deshalb gilt es hier finanzielle Engpässe durch den Verdienstausfall abzusichern.

Sehr bekannt sind auch die verschiedenen Möglichkeiten der Lebensversicherungen. Die Todesfallversicherung ist die günstigste Art sich abzusichern. Sollte der Ernährer sterben, so ist die Familie versorgt. Dies ist gerade bei hohen Verpflichtungen, wie einer Hypothek für das Grundeigentum unerlässlich. Eine weitere Option besteht in einer Einsparversicherung in Form einer privaten Zusatzrente, welche monatlich oder auch in einem Einmalbetrag ausbezahlt wird.

Wer ein Motorfahrzeug besitzt, kennt zudem die abgestuften Systeme der Motorrad- oder Autoversicherungen. Von der gesetzlich vorgeschriebenen Variante bis hin zum Vollschutz ist hier alles möglich. Die Versicherer bieten zudem einen Schutz aus einer Hand, das bietet den Vorteil, dass man nur wenige Ansprechpartner hat, falls man Hilfe benötigt.

Bildquelle: pixabay.com, Lizenz: CC0