zurecht

Die Legalität von YouTube Convertern unter der Lupe

Durch die zunehmende Bedeutung des Internets im alltäglichen Leben hat sich unter anderem auch der Musikkonsum nachhaltig verändert. Vor allem die jüngere Generation setzt diesbezüglich auf die modernen Medien und bevorzugt digitale Formate wie mp3. Über Videoportale wie YouTube sind aktuelle Musikvideos jederzeit auf Abruf verfügbar. Da es sich hierbei um Streaming-Angebote handelt, sind die entsprechenden Inhalte ausschließlich online über die betreffende Plattform nutzbar.

Internetnutzer, die Musikvideos auf dem eigenen Computer speichern möchten oder die Tonspur in Form einer mp3-Datei sichern wollen, greifen auf sogenannte YouTube Converter zurück, die im weltweiten Datennetz vielfach bereitgestellt werden. Verbraucher sollten sich allerdings im Vorfeld mit der Legalität von YouTube Convertern befassen und nicht blauäugig die juristischen Konsequenzen einer Urheberrechtsverletzung riskieren.

YouTube Converter und das Urheberrecht

Wie kompliziert die Situation ist, zeigt sich bei näherer Betrachtung der Rechtslage. Technisch ist es mithilfe moderner YouTube Converter oder auch über entsprechende Portale problemlos möglich, ganze Videos oder auch nur deren Tonspur herunterzuladen. Der Rechteinhaber entscheidet allerdings darüber, wie ein urheberrechtlich geschütztes Werk bereitgestellt wird. Ist ein Musikvideo auf YouTube verfügbar, handelt es sich hierbei lediglich um ein Streaming-Angebot und keine Bereitstellung von Video- oder Musik-Dateien. Erschwerend kommt noch hinzu, dass die Veröffentlichung nicht selten durch Dritte und nicht durch den eigentlichen Rechteinhaber erfolgt.

Die Nutzungsbedingungen von Google, zu dessen Konzern YouTube gehört, untersagen den Download von YouTube-Videos ausdrücklich. So gerät man mit YouTube beziehungsweise Google in Konflikt, schließlich verstößt man mit YouTube Convertern gegen die Nutzungsbedingungen. Bislang ist von einem konkreten Vorgehen gegen Einzelpersonen noch nichts bekannt geworden. Strafrechtliche Konsequenzen müssen Nutzer von YouTube Convertern laut „techfacts.de“ für gewöhnlich nicht fürchten. Nichtsdestotrotz ist die Situation sehr komplex und kompliziert.

Moderne YouTube Converter sind zwar überaus praktisch und verlockend, die Nutzung ist allerdings nicht vollkommen unbedenklich. Anwender sollten die Legalität der Nutzung daher nicht außer Acht lassen.