zurecht

Grundregeln für den rechtssicheren Online Shop

Wer einen Onlineshop wie ReMass betreibt, muss sich rechtlich absichern. Beachten Sie folgende Grundregeln: Shop – Betreiber sind verpflichtet, ein Impressum anzugeben, das den vollständigen Namen, Adresse, Handelsregisternummer und gegebenenfalls weitere Angaben enthält. Nach der Zwei-Klick-Rechtsprechung muss es einfach auf der Seite einsehbar sein. Werden Daten erhoben, so muss dies in einer Datenschutzerklärung angegeben werden. Achtung beim Newsletterversand: Ihre Kunden müssen ausdrücklich zugestimmt haben. Sorgen Sie dafür, dass die Datensicherheit durch Verschlüsslungen gewährleistet ist. Nennen Sie die wesentlichen Merkmale z.B. der Massagesessel und seien Sie vorsichtig bei der Verwendung von Bildern: Daran bestehen meist Urheberrechte, die geschützt sind. Achten Sie auch auf die richtige Bezeichnung der Preise und Versandkosten. Versenden Sie ins Ausland, müssen die Versandkosten für jedes Land ermittelbar sein und natürlich gut einsehbar sein; am besten als Link neben dem Produktpreis selbst. Dieser ist korrekt darzustellen. Der Bestellvorgang muss transparent sein und vergessen Sie nicht die Angabe der Lieferzeiten! Informieren Sie Kunden über mögliche Zahlungsmöglichkeiten. Häufige Fehler liegen auch in der Widerrufsbelehrung oder der Rückgabebelehrung. Hier empfiehlt sich die Verwendung des Musters des Bundesjustizministeriums. Was die Allgemeinen Geschäftsbedingungen angeht, ist Vorsicht geboten: Übernehmen Sie keine Klauseln anderer Shops, am besten lassen Sie sich anwaltlich beraten. Durch eine Opt-In-Box gewährleisten Sie, dass der Kunde Ihren AGB´s zustimmt. Nach der Bestellung sollten Sie eine automatisch generiete, vollständige Email verschicken, in der unbedingt die Widerrufsbelehrung einzufügen ist.