zurecht

Patientenverfügung Formular

Ein Formular für eine Patientenverfügung kann all denjenigen eine große Hilfe sein, die frühzeitig vorsorgen möchten und sich mit der Situation auseinandersetzen, dass sie in eine gesundheitliche Notlage geraten und ihren Willen nicht äußern können. In § 1901a BGB räumt der deutsche Gesetzgeber einwilligungsfähigen Volljährigen das Recht ein, mit einer Patientenverfügung vorzusorgen. Diese gilt für medizinische Maßnahmen und ärztliche Eingriffe und greift ausschließlich im Falle einer Einwilligungsunfähigkeit des Verfassers. Aus diesem Grund ist beim Verfassen einer Patientenverfügung größte Sorgfalt gefordert.

Eine Patientenverfügung verfassen

Die Tatsache, dass eine Patientenverfügung immer dann wirksam wird, wenn der Verfasser seinen Patientenwillen nicht mehr zum Ausdruck bringen kann und nicht einwilligungsfähig ist, zeigt die Wichtigkeit korrekter Formulierungen. Dabei muss man stets berücksichtigen, dass eine Patientenverfügung nur für Situationen gilt, die auch konkret beschrieben wurden. Als Nicht-Mediziner kennt man in der Regel überhaupt nicht alle Situationen, für die eine solche Vorsorge von Interesse wäre. In der Regel will man sich diese auch gar nicht ausmalen, weil eine intensive Auseinandersetzung die mitunter ohnehin vorhandenen Ängste noch verstärken könnte. Nichtsdestotrotz ist es nicht sinnvoll, einfach die Augen zu verschließen, denn im Ernstfall erweist es sich als äußerst hilfreich, bereits vorgesorgt zu haben.

Unterstützung für die Errichtung einer Patientenverfügung

Wer für sich den Entschluss gefasst hat, eine Patientenverfügung zu errichten und auf diese Art und Weise für medizinische Notfälle vorzusorgen, hat mitunter Schwierigkeiten mit der Errichtung der Vorausverfügung. Da eine korrekte Formulierung sowie ein adäquater Aufbau essentiell sind, ist es ratsam, sich professionelle Unterstützung zu suchen, obgleich diese natürlich nicht verpflichtend ist. In diesem Zusammenhang sollte der Arzt der erste Ansprechpartner sein, denn als Mediziner ist er der Experte auf dem Gebiet der medizinischen Behandlungen. Darüber hinaus unterhalten auch verschiedene Einrichtungen und Institutionen Beratungsstellen. All diejenigen, die Fragen zur Patientenverfügung haben und beispielsweise nach einem passenden Formular suchen, haben somit die Gelegenheit, sich bei der Errichtung ihrer Patientenverfügung kompetent unterstützen zu lassen.

Eine Patientenverfügung mit einem Formular errichten

Verschiedene Stellen halten spezielle Formulare für die Patientenverfügung bereit, die es Interessierten erleichtern sollen, für den Ernstfall vorzusorgen. Oftmals hat der Arzt ein Formular zur Hand, anhand dessen man sich der persönlichen Vorsorge widmen kann. Möglicherweise reicht es aus, ein verfügbares Formular auszufüllen, um eine individuelle Patientenverfügung zu verfassen. Die Ärztekammern sowie das Bundesjustizministerium sind weitere Adressen, an die man sich wenden kann. Dort stehen Muster-Formulare für Patientenverfügungen online zum Download zur Verfügung.

Wichtige Punkte für die Verwendung von Formularen, Vordrucken und Mustern für die eigene Patientenverfügung

Im Allgemeinen erweist es sich als sehr sinnvoll, in Sachen Patientenverfügung auf ein Formular, einen Vordruck oder ein Muster zurückzugreifen. Die wenigsten Menschen sind Mediziner oder Juristen, so dass ihnen zumeist die Fachkompetenz fehlt. Anhand einer Vorlage kann man sich besser orientieren und einen Eindruck über Patientenverfügungen verschaffen. Der hohen Individualität des persönlichen Willens können derartige Beispiele allerdings nicht gerecht werden, weshalb Anpassungen häufig erforderlich sind.