zurecht
  • Home
  • Ein zuverlässiger Partner im Streitfall – der Patentanwalt

Ein zuverlässiger Partner im Streitfall – der Patentanwalt

Erfindet jemand ein neues Produkt, so sollte er die diesbezüglichen Rechte bestenfalls noch vor der Marktveröffentlichung entsprechend absichern. Tut er dies nämlich nicht, kann es schnell zu Streitigkeiten vor Gericht kommen. Ein Prozess ist dann nicht nur nervenaufreibend, sondern kann mitunter auch ein Vermögen kosten.

Bevor ein innovatives Produkt auf den Markt gebracht wird, ist zunächst eingehend zu prüfen, ob es ein vergleichbares Produkt bereits gibt. Hierfür kann auf der Internetpräsenz des Patent- und Markenamtes eine Recherche durchgeführt werden. Ergibt diese Recherche, dass es sich wirklich um eine neue Erfindung handelt und kein vergleichbares Patent registriert ist, so kann der Unternehmer selbst ein Patent für seine Neuentwicklung anmelden. In der Regel muss er dafür zwar investieren, dennoch wird sich dieser finanzielle Aufwand lohnen, da die Kosten in einem Streitfall vor Gericht immens höher ausfallen werden.

Wer sich mit den Formalitäten zur Anmeldung eines Patents nicht auskennt und sich vorab umfassend beraten lassen möchte, der kann einen Fachanwalt für Patentrecht aufsuchen. Dieser kann nicht nur individuell beratend zur Seite stehen, er unterstützt den Mandanten auch bei der rechtmäßigen Anmeldung des Patents.

Online einen guten Anwalt finden

Anwälte für Patentrecht gibt es so gut wie in jeder Stadt. Um sich schnell einen umfangreichen Überblick zu verschaffen, kann der Interessent die Webseite Patentanwaltssuche.de aufsuchen. Dort sind zahlreiche renommierte Anwälte für Patentrecht gelistet und die jeweiligen Anfahrtsbeschreibungen und Kontaktmöglichkeiten werden hier ebenfalls gleich zur Verfügung gestellt.

Doch auch wenn ein Patent rechtmäßig angemeldet wurde, kann es passieren, dass ein anderes Unternehmen eigene Ansprüche auf das Produkt erhebt. Auch hier kann ein Patentanwalt hilfreich zur Seite stehen. Sollte es zu einem Prozess vor Gericht kommen, kann der Rechtsbeistand dort die Interessen seines Mandanten wahren und vertreten.

Wurde das Patent vom Unternehmer ordnungsgemäß angemeldet, so hat er in einem Gerichtsprozess gute Chancen, sein Recht zugesprochen zu bekommen.

Nur wenn der Erfinder keinen Patentanwalt aufgesucht hat und sein Produkt auch nicht hat registrieren lassen, wird es vor Gericht schwer nachzuweisen sein, dass der Verhandlungsgegenstand wirklich von der betroffenen Person erfunden und entwickelt wurde.