zurecht

Wo bekommt man Hilfe für die Einkommensteuererklärung?

Die deutsche Einkommenssteuer ist nicht gerade bekannt dafür, dass sie sich schnell und einfach erledigen lässt. Viele greifen bei der Steuererklärung auf Hilfe zurück. Dadurch lässt sich Zeit sparen, da man nicht seitenweise Formulare ausfüllen muss. Man vermeidet möglicherweise auch Fehler und hat so die Möglichkeit, Vergünstigungen zu nutzen, die einem als Laie gar nicht bekannt waren. Die bekannteste Form, bei der Steuererklärung Hilfe in Anspruch zu nehmen, ist der Steuerberater. Man gibt ihm alle Belege und er kümmert sich dann darum, dass die Steuererklärung richtig ausgefüllt und fristgerecht beim Finanzamt eingereicht wird.

Die Steuererklärung – Hilfe auf elektronische Weise

Wer nicht auf den Steuerberater zurückgreifen möchte, der kann auch auf andere Art und Weise bei der Steuererklärung Hilfe bekommen. Es gibt mittlerweile eine ganze Zahl von Computerprogrammen, die man hierbei einsetzen kann. Man füllt seine gewohnten Formulare aus und das Programm gibt Hinweise darauf, bei welchen Lebens- und Einkommensverhältnissen man welche Anlagen überhaupt berücksichtigen muss.

Außerdem ist es mit dieser elektronischen Steuererklärung Hilfe möglich, die gesamte Einkommenssteuererklärung elektronisch an das Finanzamt zu übermitteln. Alternativ kann man auch beim Bund der Steuerzahler Hilfe bekommen. Hier erhält man eine Beratung darüber, wie man die komplizierten Formulare richtig ausfüllt.

Lohnsteuerhilfeverein bietet Unterstützung bei der Einkommensteuererklärung

Arbeitnehmer können sich bezüglich ihrer Einkommensteuererklärung nicht nur an einen Steuerberater wenden, sondern auch einen Lohnsteuerhilfeverein aufsuchen. Vielerorts in Deutschland existieren solche Vereine, die eine tatkräftige Unterstützung im Bereich der Steuererklärung bieten. Gemäß § 13 StBerG benötigt ein Lohnsteuerhilfeverein eine offizielle Anerkennung, um Steuerzahlern seine Hilfe anbieten zu können. Dabei ist der Umfang der Leistungen beschränkt, denn solche Vereine können nur in Zusammenhang mit der Einkommensteuererklärung, dem Kindergeld, der Altersvorsorgezulage, Eigenheimzulage, Investitionszulage, Lohnsteuerermäßigung und dem Freistellungsauftrag tätig werden. Darüber hinaus können solche Vereine Steuerbescheide überprüfen, die Steuererstattungshöhe kalkulieren, bei der Wahl der richtigen Steuerklasse behilflich sein und eine Rechtsmittelprüfung durchführen.

Für Personen, die ihre Einkünfte im Rahmen einer nicht selbstständigen Tätigkeit erwirtschaften, kann ein Lohnsteuerhilfeverein eine gute Alternative zum Steuerberater sein, sofern es um die freiwillige Steuererklärung zur Einkommensteuer geht. Lohnsteuerhilfevereine vertreten Arbeitnehmer in einkommensteuerlichen Belangen und sorgen für eine kompetente Hilfe in Sachen Steuer.