zurecht

Wie hoch ist das Kindergeld?

Das Kindergeld wird in Unabhängigkeit vom monatlichen Einkommen gezahlt. Für das erste und zweite Kind werden monatlich je 184 Euro gezahlt und ab dem dritten Kind gilt ein Kindergeldanspruch auf 190 Euro. Die Kindergeld-Höhe für das vierte und jedes weitere Kind beträgt Monat für Monat während der Bezugsdauer 215 Euro (Stand 12/2010). Verfügen Eltern über ein hohes Einkommen, profitieren von den am 1. Januar 2010 auf 7008 Euro angehobenen Freibeträgen. Von der Staffelung der Kindergeld-Höhe können insbesondere kinderreiche Familien profitieren, um Einkommenseinbußen, die mit der Betreuung mehrerer Kinder verbunden sind, teilweise auszugleichen.

Kindergeld-Höhe: Anspruch kann gerettet werden

Kindergeldanspruch und Kindergeld-Höhe gehören zusammen. Die Einkünfte, die ein Kind über 18 Jahre hat, dürfen die Summe von 8004 Euro pro Jahr nicht überschreiten. Neben den Einkünften aus einem monatlichen Entgelt werden auch Einkünfte aus einer Waisenrente, Stipendien, Einnahmen aus selbstständiger Arbeit und Bruttobezüge aus einem nicht selbstständigen Beschäftigungsverhältnis angerechnet. Wer seinen Anspruch auf Kindergeld retten will, kann mit seinem Arbeitgeber festlegen, einen Teil des Einkommens in eine betriebliche Altersvorsorge zu investieren. Dann besteht weiterhin ein Anspruch auf Kindergeld und man nimmt Einfluss auf die Kindergeld-Höhe, von der eine Familie profitieren kann.

Höhe des Kindergeldes mithilfe eines Kindergeldrechners berechnen

Eltern, die lediglich ein Kind haben, müssen nicht lange recherchieren, um in Erfahrung zu bringen, wie hoch das monatliche Kindergeld ausfällt. Für kinderreiche Familien kann die Berechnung allerdings etwas komplizierter werden, da sich der jeweilige Satz, den die Familienkasse zahlt, mit der Anzahl der Kinder erhöht. Nichtsdestotrotz lässt sich das Ganze durchaus bewältigen, indem man ein paar Informationen sammelt und die Regeln studiert.

Noch einfacher ist die Berechnung des Kindergeldanspruchs mithilfe sogenannter Kindergeldrechner, die im Internet vielfach zur Verfügung stehen. Man muss das Online-Tool lediglich mit ein paar Informationen zu den Kindern füttern, die im Haushalt leben, und erhält dann eine Angabe über die Höhe des Kindergeldes. Wie hoch dieses aber tatsächlich ausfällt, zeigt der Bescheid der Familienkasse, der hier maßgebend ist. Eltern können zwar Kindergeldrechner nutzen, um ihren Anspruch auf Kindergeld zu berechnen, doch entscheidend für die Familie ist die Entscheidung der Behörde, die anhand der in Deutschland geltenden Sätze leicht nachvollzogen werden kann.