zurecht

Was unterscheidet den Einbruch vom Hausfriedensbruch?

My home is my castle, jeder möchte sich im eigenen Heim sicher fühlen. Egal ob es um ein Haus oder eine Wohnung geht, Eigentum oder gemietet. Niemand möchte, dass unerwünschte Personen in den eigenen Sachen herumwühlen. Dieser Gedanke ist meist schlimmer als der verschmerzbare Verlust mehr oder weniger wertvoller Gegenstände. Also ist jeder Mensch, der es zu einem Haus oder einer für ihn selbst wertvollen Wohnungseinrichtung gebracht hat, bestrebt, Einbrecher fernzuhalten. Um dies zu erreichen, gibt es verschiedenste technische Möglichkeiten. Da sind zum Beispiel Alarmanlagen. Alarmanlagen sorgen für Sicherheit. Jedenfalls dann, wenn es keine Billigprodukte aus dem Supermarkt sind, wenn also ihre Qualität stimmt. Und wenn sie vom Fachmann eingebaut wurden. Fachmännisch eingebaute Alarmanlagen haben zwar durchaus ihren Preis, den sind sie aber auch wert. Denn man muss sie sich nur einmal anschaffen und Sie erhalten dann ein Leben lang.

Bruch ist Bruch, egal ob Ein- oder Hausfriedensbruch

Eine Alarmanlage hilft natürlich nur im Falle eines Einbruches, indem sie den Eigentümer warnt, dass sich fremde Personen in der Wohnung aufhalten. Bei einem Hausfriedensbruch jedoch ist sie wirkungslos, wenn bei diesem hat der Haus- oder Wohnungsbesitzer der entsprechenden Person meist selbst die Eingangstür geöffnet. In beiden Fällen jedoch ist der Zutritt dieser fremden Personen zur Wohnung nicht gestattet. Und ein Einbrecher zerstört meistens noch Türen oder Fenster bei seinem gewaltsamen Eindringen. Alarmanlagen unterscheiden sich durch die Art der Alarmauslösung. Es gibt Alarmanlagen, die völlig ohne Installation betrieben werden können. Sie messen den Luftdruck im entsprechenden Haus oder der Wohnung. Ändert sich der Luftdruck durch Öffnen von Tür oder Fenster, geben sie Alarm. Der Alarm kann wahlweise eine Sirene, ein Rundumlicht, eine Standleitung zur Polizei oder eine Wählverbindung zum Handynetz sein. Die meisten Alarmanlagen erfordern jedoch eine umfangreiche Installation, indem entsprechende Sensoren an Fenstern und Türen und ähnlichen Eindringmöglichkeiten angebaut werden.