• Home

Gesetze, Rechtsgebiete, Urteile & rechtliche Fragen

Willkommen auf zuRecht.de, der Seite rund um verschiedene Themengebiete im Bereich Recht. Wir bieten Ihnen vielfältige Informationen, wie beispielsweise unser Anwalts-Verzeichnis oder auch unseren umfangreichen Ratgeber zu vielen verschiedenen Themen rund um z.B. folgende Rechtsgebiete:

Das Online-Portal zuRecht.de hat es sich zur Aufgabe gemacht, über diverse Rechtsgebiete, Gesetze und rechtliche Fragestellungen zu informieren. In Anbetracht der Tatsache, dass juristische Belange allgegenwärtig sind und das alltägliche Leben prägen, ist eine Auseinandersetzung mit dem Bereich Recht für jedermann ratsam. Man muss allerdings kein studierter Jurist sein, um sich zumindest ein grundlegendes Rechtswissen anzueignen. Hier kommt zuRecht.de als unabhängige Anlaufstelle im Internet daher. Wer aber eine konkrete Frage hat, sollte einen versierten Rechtsanwalt einschalten und sich von diesem beraten und gegebenenfalls auch vertreten lassen. Menschen, die zunächst selbst einen Blick ins Gesetz werfen oder zumindest herausfinden möchten, welcher Fachanwalt in ihrem Fall der richtige Ansprechpartner ist, finden hier auf zuRecht.de nützliche Anhaltspunkte.


Sie sind Fachanwalt und möchten Ihr Wissen weitergeben? Dann publizieren Sie auf zuRecht.de doch eigene Rechtsbeiträge, geben Sie damit Rechtsratsuchenden Einblicke in Ihre Erfahrungen und Kompetenz und erhöhen Sie damit spürbar Ihren Bekanntheitsgrad. Stellen Sie als Fachanwalt auf zuRecht.de Rechtsurteile und Hintergrundinformationen dar oder kommentieren Sie interessante Beispiele aus Ihrer Praxis.

Den richtigen Rechtsanwalt zu finden ist nicht leicht. Unzählige Anwälte buhlen um die Gunst neuer Klienten und versuchen dabei durch vor Gericht erzielte Erfolge oder einen kompetenten Service auf sich aufmerksam zu machen. Um für den eigenen Sachverhalt den richtigen Anwalt zu finden, der Ihre Chancen vor Gericht erhöht und menschlich wie fachlich zu Ihrem Anliegen passt, sollten einige Besonderheiten beachtet werden.


Bedeutende Gesetze

Nicht nur studierte Juristen, die nun einem klassischen Rechtsberuf angehören, sollten die Gesetze kennen, sondern auch Laien, schließlich bestimmt die Gesetzeslage das alltägliche Leben und hat so nicht unerheblichen Einfluss auf ihren Alltag. Vielen Menschen ist dies gar nicht bewusst, obgleich es sich dabei um eine unumstößliche Wahrheit handelt. Wer sich dies vergegenwärtigt und sich nun ein eigenes Bild machen möchte, wird mit einem schier undurchdringbaren Paragrafendschungel konfrontiert. Abgesehen davon, dass die juristische Ausdrucksweise für Nicht-Juristen im Allgemeinen nur schwer verständlich ist, gilt es zunächst, das relevante Gesetz zu finden. Dies ist eine enorme Herausforderung, die zunächst als unlösbare Aufgabe erscheint. Menschen, die aber zumindest die wichtigsten Gesetze kennen, verfügen über ein grundlegendes Verständnis der Rechtslage und haben entscheidende Anhaltspunkte hinsichtlich der Orientierung im Paragrafendschungel. Nachfolgend findet sich eine Übersicht über eine Auswahl der wichtigsten Gesetze in der Bundesrepublik Deutschland:

  • Grundgesetz
  • Bürgerliche Gesetzbuch
  • Handelsgesetzbuch
  • Strafgesetzbuch
  • Einkommensteuergesetz
  • Jugendschutzgesetz
  • Kündigungsschutzgesetz
  • Sozialgesetzbuch I – VIII
  • Straßenverkehrs-Ordnung
  • Allgemeines Gleichbehandlungsgesetz

Abgesehen von diesen auf Bundesebene geltenden Gesetzen existiert noch umfassendes Landesrecht. Darüber hinaus gewinnen auch internationale Normen mehr und mehr an Bedeutung. Hervorzuheben sind vor allem EU-Gesetze, die über nationalem Recht stehen.

Gesetze im Internet

Während das Grundgesetz und das BGB Gesetze sind, die man auch als juristischer Laie Zuhause haben kann, dürfte die Anschaffung anderer Gesetze eher uninteressant sein, zumindest für Nicht-Juristen. Nichtsdestotrotz kann es durchaus sein, dass man mal etwas nachschlagen möchte, um sich einen eigenen Eindruck von der Gesetzeslage zu verschaffen. Dass man Gesetze online aufrufen kann, kommt da sehr gelegen und schafft Abhilfe. Im Internet lassen sich sämtliche Gesetze in ihrer aktuellsten Fassung nachschlagen und sind so über den heimischen PC ebenso wie per Smartphone oder Tablet jederzeit und überall verfügbar.


Hilfe in rechtlichen Belangen

Eine umfassende Online-Recherche ist für die meisten Menschen in nahezu allen Lebensbereichen mittlerweile absoluter Standard. Dies gilt beispielsweise für Krankheitsanzeichen oder auch rechtliche Probleme. Ist Letzteres der Fall lohnt sich auch ein Besuch hier auf zuRecht.de. Dabei dürfen Sie allerdings nie vergessen, dass die bereitgestellten Informationen ohne Gewähr veröffentlicht werden und zudem keinerlei Bezug zu Ihrem konkreten Einzelfall aufweisen. Bereits kleine Details, die für juristische Laien unerheblich erscheinen, können die Sachlage grundlegend verändern. Wer hier Rechtstipps sucht oder unseren Rechtsratgeber nutzt, sollte dies stets im Hinterkopf behalten und bei Bedarf einen Rechtsanwalt beziehungsweise eine Rechtsanwältin aufsuchen. Kein Portal kann einen realen juristischen Beistand ersetzen, so dass auch zuRecht.de lediglich als unverbindliches Informationsportal im Internet zu sehen ist.


Die 15 wichtigsten Rechtsgebiete

Unabhängig von den einzelnen Gesetzen, die sich stets speziellen Aspekten der Gesetzgebung widmen und so die rechtliche Grundordnung der Bundesrepublik Deutschland sicherstellen, ist eine Unterscheidung hinsichtlich der Rechtsgebiete vorzunehmen. Grundsätzlich kann man hier zwischen dem Privatrecht und dem öffentlichen Recht differenzieren. Während das Privatrecht die Rechtsverhältnisse zwischen den Bürgern regelt und somit von gleichberechtigten Rechtssubjekten ausgeht, ist das öffentliche Recht von einem Prinzip der Über- beziehungsweise Unterordnung geprägt. Dies ist dem Umstand geschuldet, dass im öffentlichen Recht das Verhältnis zwischen Staat und Bürger geregelt wird.

Die Differenzierung zwischen Privatrecht und öffentlichem Recht ist eine der zentralen Grundsäulen des deutschen Rechtssystems. Zugleich bedarf es aber auch einer Einteilung in verschiedene Rechtsgebiete. Zahlreiche Rechtsgebiete existieren hierzulande nebeneinander und fokussieren so bestimmte Themen. Welches Rechtsgebiet jeweils relevant ist, muss daher zuweilen erst noch erörtert werden und ist vor allem auf der Suche nach einem versierten Fachanwalt von großer Bedeutung. Im Folgenden finden sich die 15 wichtigsten Rechtsgebiete, so dass sich juristische Laien anhand der nachfolgenden Ausführungen einen ersten Überblick verschaffen können:

  • Arbeitsrecht
    Für Arbeitnehmer/innen sowie Arbeitgeber/innen ist das Arbeitsrecht eines der wichtigsten Rechtsgebiete, Der Arbeitsvertrag, die Arbeitszeiten und auch der Kündigungsschutz werden dabei gleichermaßen thematisiert und fügen sich zum Arbeitsrecht zusammen, dessen Normen aus unterschiedlichsten Gesetzen stammen.
  • Familienrecht
    Auch im familiären Umfeld können rechtliche Belange relevant sein, so dass das Familienrecht von großer Bedeutung ist. Der Familienstand, die Eheschließung, eine Scheidung, das Sorgerecht und der Unterhalt sind nur einige der zahlreichen Themen, die für enormes Konfliktpotenzial in den Familien sorgen und nicht selten vor Gericht landen. Dass das Familienrecht zu den wichtigsten Rechtsgebieten gehört, dürfte somit mehr oder weniger auf der Hand liegen.
  • Medienrecht
    Das Medienrecht versteht sich als das Rechtsgebiet, das die Publikation von Inhalten im medialen Umfeld aufgreift. Klassische Medien wie Zeitungen und TV sind darin ebenso wie neue Medien inbegriffen. Insbesondere in Zeiten des Internets inklusive der sozialen Medien ist das Medienrecht folglich wichtiger denn je.
  • Mietrecht
    Menschen, die zur Miete wohnen oder ihr Eigentum vermieten, finden die betreffenden gesetzlichen Regelungen im Mietrecht. Die Höhe der Miete, die Verantwortung für Renovierungen und auch der Abschluss eines Mietvertrages sind hier zentrale Themen dieses facettenreichen Rechtsgebietes.
  • Sozialrecht
    Das Rechtsgebiet, das sich mit Sozialleistungen des Staates befasst, wird im Allgemeinen als Sozialrecht bezeichnet. Dieses ist eines der zentralen Elemente des deutschen Sozialstaates und schafft gewissermaßen die juristische Basis für die Solidargemeinschaft, die allen Bürger/innen ein gewisses Maß an Sicherheit bietet.
  • Steuerrecht
    Dass der Staat Steuern erhebt, ist zwar vielen Menschen ein Dorn im Auge, aber zur Aufrechterhaltung der Infrastruktur unerlässlich. Die relevanten gesetzlichen Bestimmungen und Normen werden im Steuerrecht zusammengefasst, das daher zu den wichtigsten Rechtsgebieten in der Bundesrepublik Deutschland gehört.
  • Verkehrsrecht
    Die Teilnahme am Straßenverkehr basiert auf strengen Normen und Gesetzen, die hier reibungslose Abläufe gewährleisten sollen. Das einschlägige Rechtsgebiet ist hier das Verkehrsrecht, das sich an sämtliche Verkehrsteilnehmer richtet.
  • Erbrecht
    Das Erbrecht wird oftmals in einem Atemzug mit dem Familienrecht genannt, stellt aber durchaus ein eigenes Rechtsgebiet dar. Die gesetzliche Erbfolge, Verfügungen von Todes wegen, die Erbauseinandersetzung und das Pflichtteilsrecht sind hier zentrale Themen, die künftigen Erblassern ebenso wie den Hinterbliebenen eines Verstorbenen Kopfzerbrechen bereiten können.
  • Strafrecht
    Wenn es um die wichtigsten Rechtsgebiete geht, darf man das Strafrecht keinesfalls außer Acht lassen. Dabei geht es um Handlungen, die abweichendes Verhalten darstellen und dadurch unter staatliche Strafe gestellt werden. Die im Strafgesetzbuch verankerten Strafnormen sind ein wichtiger Baustein im gesellschaftlichen Zusammenleben.
  • Urheberrecht
    Der Schutz des geistigen Eigentums ist nicht erst seit der zunehmenden Digitalisierung brandaktuell. Das Urheberrecht hat sich daher längst als wichtiges Rechtsgebiet etabliert und soll den Urheber so von Gesetzes wegen schützen.
  • Verwaltungsrecht
    Als Bürger kann man mitunter das Gefühl haben, die Verwaltung könnte schalten und walten wie es ihr beliebt. Dafür, dass dem nicht so ist und alles seine Richtigkeit hat, sorgt das Verwaltungsrecht in der Bundesrepublik Deutschland. Dieses setzt sich aus einer Vielzahl an Normen zusammen und schafft so die juristische Basis für die Arbeit der öffentlichen Verwaltung.
  • Bank- und Kapitalmarktrecht
    Geschäftsbeziehungen zwischen Kreditinstituten und Kunden, der Wertpapierhandel, die Bankenaufsicht, die Vermögensverwaltung oder auch Kreditkartengeschäfte bedürfen unter anderem auch einer rechtlichen Regelung, die sie durch das Bank- und Kapitalmarktrecht erfahren.
  • Handels- und Gesellschaftsrecht
    Das Handels- und Gesellschaftsrecht ist in besonderem Maße für Kaufleute sowie Gesellschafter und Geschäftsführer von Kapital- und Personengesellschaften relevant. Die rechtlichen Rahmenbedingungen der wirtschaftlichen Tätigkeit ergeben sich dementsprechend aus dem Handels- und Gesellschaftsrecht.
  • Miet- und Wohnungseigentumsrecht
    Im Rahmen des Miet- und Wohnungseigentumsgesetzes geht es im weitesten Sinne um die Nutzung von Immobilien und damit in Zusammenhang stehende rechtliche Aspekte. Die Anmietung eines Ladenlokals, die Rechte und Pflichten des Maklers, etwaige Streitigkeiten mit dem Nachbarn, der Abschluss des Mietvertrages für eine Wohnung oder auch eine drohende Zwangsvollstreckung des Eigenheims können Gegenstand dieses facettenreichen Rechtsgebiets sein.
  • Versicherungsrecht
    Versicherungen sollen etwaige Risiken zumindest finanziell absichern und den Versicherungsnehmern so ein Gefühl von Sicherheit vermitteln. Im Versicherungsfall gibt es allerdings oftmals Ärger, so dass zusätzlich noch eine juristische Auseinandersetzung mit der Versicherung ansteht. Die rechtlichen Rahmenbedingungen ergeben sich dabei vorrangig aus dem betreffenden Vertrag, wobei das Versicherungsrecht als zentraler Maßstab dient.

Letzte Suchanfragen auf zuRecht.de


Rechtsgebiete

Rechtsgebiete
Nicht nur im deutschen Rechtswesen gibt es eine Vielzahl von Rechtsgebieten, die für Bundesbürger auf verschiedene Art und Weise relevant sein können. Auch wer selbst in einem Zweig der Rechtswissenschaften arbeitet, wird sich im Rahmen seiner Ausbildung meist spezialisiert haben und somit deutlich fachkundiger in manchen Rechtsgebieten sein als in anderen. Zwar gibt es eine große Zahl an Rechtsbereichen, die sehr spezifischer Natur sind und für den Alltag des Normalbürgers kaum von Interesse sind – einzelne Bereiche haben jedoch auch im Privatwesen eine besondere Wichtigkeit und sollen hier auch kurz benannt werden.
Weiter lesen

Rechtsanwälte

Rechtsanwälte
Wer in eine Rechtsstreitigkeit gerät oder selbst sein Recht vor einem Gericht einklagen möchte, sieht sich heutzutage mehr denn je einer großen Auswahl an Anwälten gegenüber. Ähnlich wie in vielen, anderen Branchen auch buhlen unzählige Anwälte um die Gunst neuer Klienten und versuchen dabei vor allem, durch vor Gericht erzielte Erfolge oder einen kompetenten Service auf sich aufmerksam zu machen.
Weiter lesen
 
4.6/574 ratings
zuRecht.de